Evangelischer Gottesdienst zum Karfreitag

Stadtpfarrkirche Passau von außen
Bildrechte: bei der Kirchengemeinde

Live übertragen um 10.05 Uhr in Bayern 1 und im DLF aus der Stadtpfarrkirche St Matthäus, Passau

nachhören hier: https://www.br.de/mediathek/podcast/evangelische-morgenfeier/evangelisc…

Digitales Liedblatt hier

„Amen, ich sage dir: Heute noch wirst du mit mir im Paradies sein“ ist eines der letzten Worte Jesu an den Menschen neben ihm. Der Evangelist Lukas dreht in seiner Passionsgeschichte den Scheinwerfer um: Weg vom Gekreuzigten, hin auf die Menschen an Jesu Seite, so wie sie sind: Beschämt, betroffen, berührt oder schuldbewusst. Und am Kreuz erfahren Menschen Vergebung und Befreiung – auch unter den Lasten von Krieg, Corona, Klimawandel und persönlichen Krisen. Dekan Jochen Wilde aus Passau wird das in seiner Predigt zum Karfreitag bedenken und meditieren.

„O Haupt voll Blut und Wunden“ und „Korn, das in die Erde, in den Tod versinkt“ werden neben weiteren traditionellen und neueren Chorälen im Karfreitagsgottesdienst in Passau erklingen, gesungen von Gemeinde, Solist*innen und einer Schola. An der Orgel und am Keyboard wird KMD Ralf Albert Franz zu hören sein, bei dem auch die musikalische Gesamtleitung liegt. Außerdem wird Peter Tilch Saxophon spielen. Die Liturgie am Karfreitag gestaltet Prädikantin Astrid Wilde.