Heinrich Bedford-Strohm

Bildrechte: beim Autor

Geboren 1960 in Memmingen. Er studierte von 1981 bis 1988 Evangelische Theologie in Erlangen, Heidelberg und Berkeley. Von 1989 bis 1992 Assistent am Lehrstuhl für Systematische Theologie und Sozialethik bei Wolfgang Huber an der Universität Heidelberg. Von 1992 bis 1994 war er Vikar in Heddesheim.Nach dem Vikariat nahm er eine Gastprofessur für Sozialethik am Union Theological Seminary in New York an. Von 1997 bis 2004 war Bedford-Strohm Pfarrer an der Coburger Morizkirche. 2004 folgte er einem Ruf an die Universität Bamberg als Professor für Systematische Theologie und Theologische Gegenwartsfragen. Von 2009 bis 2011 hat er eine außerordentliche Professur als Extraordinary Professor for Systematic Theology and Ecclesiology an der Universität Stellenbosch (Südafrika) inne. Am 4. April 2011 wurde Heinrich Bedford-Strohm als Nachfolger von Johannes Friedrich zum neuen Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern gewählt. Seit November 2014 ist er außerdem zum Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche Deutschland gewählt worden. Heinrich Bedford-Strohm ist verheiratet und Vater von drei Söhnen.